Strafkarten für Phuket-Touristen: Bei zwei gelben Karten droht Ausweisung

Phuket ist eines der bekanntesten Touristenziele in Thailand und wie in jedem anderen Land gibt es auch dort Regeln und Vorschriften, die Touristen einhalten sollten. Aufgrund steigender Fälle von sogenanntem Fehlverhalten bei Touristen hat die Einwanderungsbehörde im März 2023 ein Strafkarten-System für Ausländer beschlossen.

Die thailändische Regierung hat das Red Card/Yellow Card System eingeführt, das offiziell darauf abzielt, Phuket-Touristen auf die Gesetze und Regeln des Landes aufmerksam zu machen. In der Praxis soll es unerwünschtes Verhalten von Ausländern und Touristen bestrafen. Dabei geht es beispielsweise um die Nichteinhaltung der Meldepflicht in Hotels und Privatunterkünften oder auch um ausufernde nächtliche Trinkgelage am Strand, heißt es.

Es gibt Verhaltensweisen, die mit einer „roten Karte“ bestraft werden können, was bedeutet, dass der Tourist sofort das Land verlassen muss. Eine „gelbe Karte“ gilt als Verwarnung und kann für weniger schwere Verstöße gegen die Regeln ausgestellt werden. Bei zwei gelben Karten ist der Urlaubsspaß allerdings vorbei. Es droht die sofortige Ausweisung aus Thailand sowie eine Einreisesperre.

Rote Karte für gewalttätiges Verhalten

Aggressive und gewalttätige Touristen können schon beim ersten Vergehen die Rote Karte erhalten und sofort ausgewiesen werden. Darunter fallen beispielsweise Gewaltandrohungen oder Prügeleien in der Öffentlichkeit. Weitere mögliche Beispiele für Verhaltensweisen, die mit einer roten Karte bestraft werden können, sind:

Gelbe Karte für Rauchen an unerlaubten Orten

Auch wenn es im Alltag nicht immer eingehalten wird: Thailand hat seit Langem ein umfassendes Nichtraucherschutz-Gesetz. So darf zum Beispiel an den Stränden von Phuket überhaupt nicht geraucht werden. Für Raucher gibt es in Strandnähe ausgewiesene Raucherzonen. Wer dagegen verstößt, riskiert eine Gelbe Karte. Bei zwei Gelben Karten droht Phuket-Touristen die Ausweisung. Weitere Beispiele für Verhaltensweisen, die mit einer gelben Karte bestraft werden können, sind:

  • Rauchen an öffentlichen Orten, wo es nicht erlaubt ist
  • Falsches Parken oder das Blockieren von Gehwegen
  • Zu lautes Verhalten in der Öffentlichkeit

Kritiker befürchten Behörden-Willkür und Korruption

Laut thailändischer Einwanderungsbehörde dient das Karten-System der großen Mehrheit der Touristen, die sich an Regeln und Gesetze halten und eine angenehme und sichere Reise auf Phuket erleben wollen. Kritiker des Systems befürchten eine willkürliche Vergabe von gelben Karten wegen geringer Vergehen. Die Beschreibung der Verstöße erscheint ihnen zu unkonkret. Außerdem befördere es möglicherweise Schmiergeld-Forderungen von korrupten Ordnungshütern, so die Kritiker.

Aktuell wird das Karten-System nur auf Phuket angewendet und es führte schon zu zahlreichen Verwarnungen und einigen Ausweisungen. Weitere Tourismus-Hochburgen wie Pattaya oder Koh Samui könnten sich in Zukunft dem System anschließen.

Phuket erleben

HItze auf Phuket

Rekordhitze auf Phuket: Hitzewelle auch in ganz Thailand

Die Hitzewelle in Thailand hat auch Phuket erfasst. Mit gefühlten Temperaturen von rund 50 Grad. …