Wirbelsturm Gaemi: Unwetterwarnung für Phuket

Sturm-Warnung: Der tropische Wirbelsturm Gaemi wird voraussichtlich am Wochenende Phuket erreichen. Wie das thailändische Wetteramt mitteilte, werden ab Freitag im ganzen Land sintflutartige Regenfälle erwartet. Das Amt gab dementsprechende Unwetterwarnungen auch für Phuket heraus. Die Bilder der letztjährigen Flut, die vor allem Bangkok bedrohte, sind vielen noch im Kopf. Ganz so schlimm soll die Lage aber nicht werden. Phuket ist voraussichtlich zwar von sehr starken Regenfällen betroffen, jedoch wird keine Katastrophe erwartet.

Werbung

Tropischer Wirbelsturm Gaemi bedroht Phuket am Wochenende

Der tropische Sturm Gaemi, der von Südchina und Vietnam derzeit Kurs auf Thailands Küsten nimmt, wird extrem starke Regenfälle und orkanartige Stürme mit sich bringen. Wie das thailändische Wetteramt mitteilte, sind „sintflutartige Regenfälle“ auch auf Phuket zu erwarten. „Der Wirbelsturm wird Thailand zwischen dem 4. und 8. Oktober treffen“, so Thailands Chef-Meteorologe vom Wetteramt, Somchai Baimoung heute in Bangkok.

Der Zyklon Gaemi wird bei weiter vorherrschendem Südwest-Monsun über den Golf von Thailand ziehen und anschließend im Süden die Andamanen-See und damit Phuket treffen. Dies wird voraussichtlich ab dem morgigen Freitag passieren. Daher gab das Wetteramt auch für Phuket eine Wetterwarnung heraus. „Die Menschen in den gefährdeten Gebieten sollten sich vor dem Unwetter schützen, indem sie sich in Gebäuden aufhalten. Starker Wind und Wellen bis zu drei Metern Höhe werden in der Andamanensee erwartet. Alle Schiffe sollten mit erhöhter Vorsicht navigieren und kleine Boote an Land bleiben“, so die offizielle Warnung des Wetteramtes.

Werbung

Ganz Thailand von Unwetter betroffen – auch Bangkok

Am morgigen Freitag soll der von Vietnam aufziehende Tropensturm Gaemi den Osten Thailands erreichen. Am Samstag dann auch den Westen und Süden. Meteorologen sagen für den Nordosten, Osten und Zentralthailand heftige und andauernde Niederschläge mit Überschwemmungen voraus. Vorsichtshalber wurde aus den großen Talsperren Wasser abgelassen, um die Aufnahmekapazität zu erhöhen. Das thailändische Versorgungsamt hat 665 Pumpen bereitgestellt, die jederzeit in Gebieten, die von Fluten bedroht werden, eingesetzt werden können.

Die Lage soll aber überschaubar bleiben. In Bangkok sollen die Überschwemmungen eine Höhe von 20 Zentimetern nicht überschreiten. Besonders bedroht sind elf Stadtbezirke: Lat Phrao, Min Buri, Phra Khanong, Bang Kae, Khlong Prawet, Khlong Sam Wa, Khlong Song Wa, Khlong Phraya Ratchamontri, Khlong Phittayalongkorn, Khlong Thawi Wattana und das Gebiet östlich des Flughafens Suvarnabhumi.

Lesen Sie auch: Tropensturm Gaemi erreicht Phuket

Werbung

Check Also

Parasailing

Parasailing: Wie sicher ist das auf Phuket?

Parasailing ist beliebt bei vielen Touristen auf Phuket. Doch wie sicher ist dieser Freizeitsport auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.