tuk-tuk-mafia-phuket-thailand

Tuk-Tuk-Mafia Phuket: Kommt bald der Einheitstarif von 50 Baht?

Die Tuk-Tuk-Fahrer auf Phuket – insbesondere in Patong – haben einen schlechten Ruf als Abzocker und Betrüger: Sie verlangen unverschämt hohe Preise für kurze Fahrten, kennen viele Touristenziele auf Phuket gar nicht und werden zuweilen aggressiv – vor allem, wenn Touristen sich beschweren, weil sie mal wieder gegen ihren Willen in eine Gem Factory gefahren wurden. Die Touristenpolizei berichtete immer wieder von Auseinandersetzungen mit Tuk-Tuk-Fahrern in Patong Beach. Dieser Zustand wird von den örtlichen Medien immer wieder angeprangert und es scheint, als würden jetzt auch endlich die Behörden das Problem erkennen.

Werbung

Viele Tuk-Tuks fahren auf Phuket illegal und zu völlig überteuerten Preisen. Die Fahrer sind schlecht ausgebildet und sorgen bei Touristen immer wieder für Ärgernisse. Nach einem Bericht des englisch-sprachigen Online-Magazins Phuket-Wan soll schon sehr bald Schluss sein mit illegalen Fahrten zu horrenden Preisen. Noch in diesem Monat solle eine Aktion gegen das Tuk-Tuk-Problem durchgeführt werden, zitiert das Online-Magazin den örtlichen Polizeisprecher Colonel Arayapan Pukbuakao.

Schluss mit Tuk-Tuk und Taxi-Abzocke auf Phuket?

Gouverneur Tri Augkaradacha formuliert die Pläne etwas vorsichtiger: „Innerhalb von vier oder fünf Monaten soll es auf Phuket zu größeren Veränderungen kommen“, so berichtet Phuket-Wan. Diese Veränderungen beziehen sich nach Angaben des Online-Magazins nicht nur auf die Taxi-Mafia auf Phuket. Insgesamt solle das Erscheinungsbild der wichtigsten Touristenorte, vor allem von Patong verbessert werden. Geplant ist beispielsweise eine Sperrstunde um 2 Uhr nachts für die zahlreichen Bars der Insel.

Werbung

Einheitstarif für Tuk-Tuks in Patong geplant

Gegen die Touristenabzocke der Tuk-Tuk-Fahrer gibt es nach Informationen des Magazins schon konkretere Pläne. Obwohl sich die Behörden mit der Offenlegung von Details zurückhalten, solle es in Zukunft „faire Gebühren“ geben. Die Rede ist momentan von einem Pauschal-Fahrpreis von 50 THB (ca. 1,25 Euro) pro Person. Dieser Tarif gelte dann für eine Fahrt innerhalb von Patong. Derzeit sind willkürliche Fahrpreise von 200 THB und mehr keine Seltenheit – zum Teil für Strecken von wenigen hundert Metern. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Behördenpläne bei diesem Vorstoß nicht schon wieder in Rauch auflösen.

Werbung

Check Also

Parasailing

Parasailing: Wie sicher ist das auf Phuket?

Parasailing ist beliebt bei vielen Touristen auf Phuket. Doch wie sicher ist dieser Freizeitsport auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.