GoGo Girls Bangla Road

Razzia auf der Bangla Road

Mit einem Großaufgebot an Polizisten zeigt die Polizei von Phuket in den letzten Tagen Präsenz auf der berühmten und berüchtigten Bangla Road von Patong. Der gesamte Rotlicht-Bezirk von Phuket mit seinen zahlreichen GoGo-Bars mit legalen und illegalen Angeboten wurde kontrolliert. Die Polizei war in erster Linie auf der Suche nach Drogen und minderjährigen Tänzerinnen.

Werbung

Bangla Road: 300 Polizisten kontrollieren Bars

Der Gouverneur von Phuket, Maitri Inthusut, führte die große Razzia am Samstag auf der Bangla-Road in Patong an. Ihm folgten 300 Polizisten, die den kompletten Rotlicht-Bezirk der Bangla-Road mit ihren zahlreichen Seitenstraßen durchkämmten. Die Aktion ist Teil einer Kampagne der thailändischen Regierung, um die Sicherheit für Touristen zu stärken. I

Kontrolle Polizei„Die Touristen müssen das Vertrauen haben, dass Phuket ein sicherer Ort ist“, so der Gouverneur. „Daher werden wir die Razzien vom 1. Juli bis 15. Juli fortführen, um die Sicherheit zu erhöhen“. Die Razzien werden nicht nur auf Phuket durchgeführt. „Die thailändische Regierung will unter anderem mit dieser Maßnahme die Einnahmen aus dem Tourismus erhöhen. Phuket ist unter den Top fünf touristischen Destinationen in Thailand, zusammen mit Bangkok, Chiang Mai, Pattaya und Samui die nun verstärkt durch Polizei kontrolliert würden“, sagte der Gouverneur.

Werbung

Drogen und Minderjährige GoGo-Tänzerinnen im Fokus der Razzia

Gouverneur Maitri begrüßte die Initiative der thailändischen Regierung, die Sicherheit auf Phuket zu steigern. Die Aktion wird in Zusammenarbeit mit der Inselregierung und der ortsansässigen Polizei von Phuket durchgeführt. „Unser Fokus liegt auf Drogen, illegale Arbeiter und Kinder unter 18 Jahren, die in den Nachtclubs arbeiten,“ so Patong Police Superintendent Chiraphat Pochanaphan. „Es spielt keine Rolle, ob gerade Nebensaison ist oder nicht, jede Saison muss sicher für Touristen sein“, sagte er, „vor allem, da die Zahl der Touristen Jahr für Jahr steigt.“

Zahlen zu Festnahmen von minderjährigen GoGo-Tänzerinnen gab es indes nicht. Ein Barbetreiber, der nicht genannt werden will, sagte gegenüber Phuket-Trip, dass alle Barinhaber auf der Bangla-Road bereits im Vorfeld über die Razzien Bescheid gewusst haben. So seien derzeit keine minderjährigen Tänzerinnen und Illegalen im Einsatz auf der Bangla Road.

Drogentests mit Urinproben bei Touristen durchgeführt

Die einzigen, die nichts von der Polizeikontrolle wussten, das waren die Touristen. So erklärt sich vielleicht auch, dass alle sieben Verdächtige, die festgenommen wurden, Touristen waren, die wegen des Verdachts auf Drogenbesitz verhaftet wurden. Urintests wurden durchgeführt. „Wir haben bei allen Menschen Drogentests durchgeführt, bei denen wir den Verdacht hatten, dass die Drogen konsumierten. Das sowohl bei Autofahrern als auch bei Touristen, die in den Nachtclubs feierten“, so der Polizeichef von Patong Chiraphat Pochanaphan.

Für die Drogenkontrollen wurde eigens ein Drogen-Test-Checkpoint auf der Straße zum Strand eingerichtet. Aber auch in den Nachtclubs, Internetcafés und Karaoke-Bars wurde kontrolliert. Die zufälligen Drogentests führten dann zu den Verhaftungen der sieben Personen. „Drei waren in einem Nachtclub auf Soi Bangla und vier waren in einer Karaoke-Bar auf Phang Muang Sai Kor Road“, so der stellvertretende Superintendent Akanit Danpitaksat.

Werbung

Check Also

goldschmuck phuket

Falscher Goldschmuck auf Phuket: Bande gefasst

Auf Phuket ist eine Bande von der Polizei geschnappt worden, die gefälschte Goldketten an mehrere …

Ein Kommentar

  1. Für mich ist Phuket gestorben. Alles eine Abzocke insbesondere was Tuk Tuk – und Taxifahrer anbelangt. Die einzige Möglichkeit dieser Mafia auszuweichen ist ein Motorbike für 200 Baht pro Tag zu mieten. Ansonsten wir man für Strecken unter einem Kilometer mit mindestens 200 Baht abkassiert. Das Problem ist dass die Behörden nicht einschreiten und dass die Touris das bezahlen. Hinzu kommt dass an Stränden wie Patong/Kata- und Koron Beach das Abwasser teils ungeklärt ins Meer läuft. Idylle gibt es an diesen Stränden ohnehin nicht mehr. Alles ist zugebaut und überbelegt. Wenn man schöne Strände und Ruhe finden will kann ich beispielsweise das Gebiet Khao Lak empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.