Surin

surin_beach_mainStrand

Der Strand von Surin ist breit angelegt und liegt in einer malerischen tropischen Bucht. Der Sand ist recht hell und das Wasser sehr sauber. Das Meer ist äußerst flach, so dass man auch 20 Meter im Meer noch gut stehen kann. Hin und wieder herrscht hier jedoch rauher Seegang und eine gefährliche ablandige Strömung. Zur Sicherheit der Badegäste gibt es aber einen mit Tauen gesicherten Badebereich.

Werbung

Die Liegen kosten wie überall auf der Insel 100 THB (etwa 2,30 EUR) – mit einer Ausnahme: Im Abschnitt des Catch-Beachclubs kosten die luxuriöseren Liegen 500 THB (knapp 10 EUR), die Strandbetten sogar 3000 THB (ca. 72 EUR) pro Tag. Händler und Massageladies gibt es in Surin auch – allerdings geht es hier wesentlich dezenter und weniger aufdringlich zu.

Insgesamt ist der Strand von Surin einer der gepflegtesten und gediegensten der gesamten Insel Phuket. Ein Besuch hier lohnt sich für Urlauber, die etwas ruhigere Strandtage suchen und gleichzeitig auf Annehmlichkeiten wie kalte Getränke und bequeme Strandliegen nicht verzichten wollen.

Werbung

>> zum ausführlichen Strand-Test Surin Beach


surin_gastroEssen & Trinken

Außer den Hotel-Restaurants gibt es in Surin noch viele weitere, privat geführte kleine Restaurants. Diese befinden sich fast ausnahmslos entlang der schön angelegten Strandpromenade. Die Preise liegen trotz des eleganten Ambientes und der direkten Strandlage unter Inseldurchschnitt. Im Vergleich zu Patong oder Kata zahlt man hier 50-100 THB weniger für ein Abendessen.

Empfehlenswert ist das Restaurant Nok-Seafood und der Catch-Beachclub. Vorsicht: Einige der Restaurants sind lediglich Garküchen. Bevor man sich von einem der netten Tische direkt am Strand blenden lässt, sollte man einen kurzen Blick ins dazugehörige Gebäude werfen, das sich immer auf der anderen Seite der Strandpromenade befindet. Manche Lokale haben katastrophale hygienische Verhältnisse in der Küche.


surin_nightlifeNightlife

Das Nachtleben in Surin beschränkt sich auf die Strandpromenade. Hier gibt es einige Restaurants, die gleichzeitig auch Strand- und Nachtbars sind. Die Cocktailpreise sind moderat und liegen trotz des für Thai-Verhältnisse relativ schicken Ambientes im Inseldurchschnitt. Einzige Ausnahme: Der äußerst stylishe Catch-Beachclub. Der Eintritt ist zwar frei, allerdings kosten die Drinks im Schnitt 50-100 THB mehr als üblich.

Dennoch sollte man sich zumindest einen Abend in diesem auf Phuket einmaligen Lokal gönnen. Bei angenehmer Loungemusik, exzellenten Cocktails und perfektem Service lässt es sich hier auf den Strandbetten und Couchen perfekt chillen.  Tanzwütige kommen im Inneren der schicken Location auf ihre Kosten: Hier gibt es neben einer Bar auch eine Tanzfläche.

Werbung

surin_infraInfrastruktur

Surin ist ein sehr kleiner Ort. Supermärkte sucht man hier vergeblich. Es gibt einen kleinen Tante-Emma-Laden im Zentrum des Ortes. Geldautomaten gibt es in den meisten Hotels. Entlang des ehemaligen Golfplatzes befinden sich einige Anzug-Schneider und ein Touri-Ramschladen.

Entlang der Strandpromenade findet man zahlreiche Restaurants. Ansonsten gibt es in Surin nicht wirklich viel. Die nächstgrößere Ortschaft ist Kamala, das man in südlicher Richtung zu Fuß in 20 Minuten oder mit dem Auto in 5 Minuten erreicht. Hier gibt es eine Bank und einen kleinen Supermarkt. Die Touristen-Hochburg Patong ist auch recht einfach mit dem Auto oder dem Taxi innerhalb einer knappen halben Stunde zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.