Flughafen Phuket
Direktflüge nehmen zu: Viele Reisende ersparen sich momentan den Stopover in Bangkok

Einreisegebühr: Abzocke am Flughafen Phuket

Ein neuer Fall von Abzocke auf dem Internationalen Flughafen Phuket macht die Runde. Beamte der Einwanderungsbehörde sollen, im Gegenzug für eine schnellere Abfertigung bei der Einreise, von Touristen Geld verlangt haben. Dies wäre ein klarer Verstoß gegen thailändisches Recht.

Werbung

Einreisegebühr: Beamte zocken Touristen am Flughafen Phuket ab

Wie uns mittlerweile mehrere Leser berichten, sollen Beamte der thailändischen Einwanderungsbehörde am Flughafen Phuket von Touristen Geld verlangt haben, um schneller ins Land einreisen zu können. Wie unser Leser Marcel K. aus Köln per E-Mail schrieb, seien er und seine Freundin Jessica S. von Beamten der Einwanderungsbehörde angesprochen worden, als sie im Juli dieses Jahres gerade in einer sehr langen Schlange auf die Abfertigung zur Einreise warteten. Die lange Schlange resultierte daher, dass nur zwei Schalter geöffnet waren und die Passagiere aus drei internationalen Maschinen zur Pass- und Visakontrolle drängten.

Fast Lane: Schnelle Abfertigung nur gegen Bargeld

Den beiden deutschen Touristen wurde von dem freundlichen Beamten vorgeschlagen sich doch am menschenleeren Priority-Schalter anzustellen. Dieser ist normalerweise für Diplomaten, Behinderte oder Geistliche vorgesehen. Für die Benutzung der „Fast Lane“ sollten die beiden allerdings 100 Baht pro Person oder wahlweise 5 US-Dollar bezahlen. Die beiden verduzten Deutschen lehnten dankend ab.

Werbung

„Wir waren schon drei Mal auf Phuket und noch nie mussten wir bei der Einreise eine Gebühr bezahlen“, so Marcel K., allerdings, so ergänzt sein Freundin, gab es vorher auch nie so lange Schlangen und es seien immer mehrere Schalter gleichzeitig geöffnet gewesen.

Viele Touristen fallen auf Abzocke rein

Leider seien mehrere deutsche Touristen auf die Abzock-Nummer der Beamten reingefallen und hätten gezahlt, so die beiden. Erst als keine weiteren Touristen mehr dazu bereit waren, die Sondergebühr zu entrichten, wurden weitere drei Schalter bei der Passkontrolle geöffnet. Sicher kein Zufall.

„Auch bei Tripadvisor und auf Facebook berichten mittlerweile viele Phuket-Touristen über solche Vorfälle am internationalen Flughafen Phuket. Die „Einreise-Gebühr“ schwankt offensichtlich je nach Herkunftsland der Touristen zwischen 50 und 200 Baht pro Person“, so Thailand-Reiseexperte Apiwit Theerapong vom Reiseportal Hotelito.

Chef der Einwanderungsbehörde bestreitet Vorwürfe

Im Juli hat sich der Chef der Flughafen-Einwanderungsbehörde, Superintendent Watcharapol Kanjanakuntorn gegenüber TipOnline geäußert und die Vorwürfe bestritten: „Ich habe noch nie gehört, dass die Offiziere Geld bei der Einreise der Touristen verlangen. Sollte jemandem so etwas passieren, können sich die betroffenen Touristen sofort an mich wenden“.

Auch das derzeit gegen die überbordende Korruption auf Phuket eingesetzte Militär will nichts von der neuen Abzock-Masche der Einwanderungsbehörde wissen.

Werbung

Check Also

goldschmuck phuket

Falscher Goldschmuck auf Phuket: Bande gefasst

Auf Phuket ist eine Bande von der Polizei geschnappt worden, die gefälschte Goldketten an mehrere …

3 Kommentare

  1. andreas pfarrmaier

    ich wurde von einem deutschen Zahnarzt und seiner frau abgezogt, ich habe Geld angelegt und wollen die mir die restlichen 270 000 bath nicht zurückzahlen, was kann ich tun…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.