goldschmuck phuket

Falscher Goldschmuck auf Phuket: Bande gefasst

Auf Phuket ist eine Bande von der Polizei geschnappt worden, die gefälschte Goldketten an mehrere Goldgeschäfte auf Phuket, vor allem in Patong, Phuket-Town und Kamala verkauft hatten. Geschäfte in denen sowohl Einheimische als auch Touristen Goldschmuck kaufen.

Werbung

Bande verkauft falsche Goldketten

Die Polizei konnte insgesamt sieben Personen festnehmen. Diese hatten gefälschte Goldketten im Wert von vier Millionen Baht an verschieden Goldgeschäfte auf Phuket verkauft. Zwei weitere Verdächtige der Bande sind noch auf der Flucht.
Laut Angaben der Polizei sollen die sieben Personen alleine innerhalb eines Monats rund 50 größere Deals mit Händlern abgeschlossen haben. Die offenbar recht gut gefälschten Goldketten kamen in Patong, Phuket Town, Kamala und Chalong in Goldgeschäften zum Verkauf.

Gefälschter Schmuck auf Phuket: Millionenschaden

Die Verbrecher konnten gefasst werden, nachdem sich eines der Opfer, die 35 Jahre alte Unternehmerin Buathip Thanetnathasombat auf der Polizeistation auf Phuket meldete und eine Beschwerde einreichte. Frau Buathip betreibt den „Thongthip“ Goldhandel und unterhält drei weitere Filialen in Phuket Stadt und in Patong.

Werbung

“Frau Buathip sagte uns, dass sie bis zuletzt nicht vermutet hatte, dass es sich um falsche Goldketten handelte. Sie wurde allerdings beim letzten geschäftlichen Kontakt mit einem der Verdächtigen stutzig, nachdem sie ihn bei einem weiteren Ankauf der gefälschten Goldketten nach seinem Ausweis fragte“, so der stellvertretende Polizei-Kommandant von Phuket, Peerayuth Karajedee. „Der Verdächtige weigerte sich, der Geschäftsfrau seinen Ausweis zu zeigen und hatte es dann plötzlich sehr eilig, den Laden zu verlassen“, so Peerayuth Karajedee weiter.

Händlerin entdeckt Gold-Betrug und erstattet Anzeige

Die Händlerin prüfte nun die bereits früher gekauften Goldketten etwas genauer. Sie stellte dabei fest, dass es sich bei den Ketten um sehr gut gemachte Fälschungen handelte. Die angeblichen Goldketten waren nur mit einer dünnen Schicht aus Gold überzogen. Darunter befand sich deutlich günstigeres Silber. Die Händlerin erstattete sofort Anzeige bei der Polizei Phuket.

Polizei observiert die Gold-Bande

Die Ermittler prüften als erstes die Aufnahmen der Sicherheitskameras in den Goldgeschäften. Die Aufnahmen waren dabei offenbar so gut, dass man die Gesichter der Täter und sogar das Nummernschild ihres Autos erkennen konnte. So konnte einige der Täter dann geschnappt werden.

Falsches Gold stammt vermutlich aus Bangkok

Die Polizei Phuket beschlagnahmte den Ford Pickup der Bande und konnten darin 115.000 Baht Bargeld, sowie zwei weitere gefälschte goldene Halsketten, zwei Goldringe und andere Gegenstände als Beweismittel sicherstellen. „Die verdächtigen wurden von uns verhört und haben bereits nach kurzer Zeit gestanden“, sagte Oberst Peerayuth. Während des Verhörs kam heraus, dass die Bande das falsche Gold in Bangkok gekauft hatte. Die Ermittlungen hierzu laufen noch.

Werbung

Check Also

könig thailand

Fünf Tage Staatstrauer: Einäscherung von König Bhumipol

In dieser Woche geht das Trauerjahr für den im letzten Oktober verstorbenen König Bhumipol Adulyadej …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.