Wat Chalong

Der Wat Chalong liegt im Süden Phukets im kleinen Örtchen Chalong zwischen Kata und Phuket-City. Er ist der größte und imposanteste der insgesamt 29 buddhistischen Tempel der Insel. Neben dem großen Buddha ist der Wat Chalong das architektonische Highlight Phukets.

Die Top-Sehenswürdigkeit der Insel

Wat Chalong Phuket Thailand
Prächtige Tempelanlagen mit viel Gold: Der Wat Chalong ist DIE Sehenswürdigkeit der Insel Phuket

Der Wat Chalong ist ein besonders schönes Beispiel sino-thailändischer Tempel-Architektur – ebenfalls das ihn umgebende Kloster. Man betritt die große Tempelanlage durch ein mit bunten Ornamenten geschmücktes großes Eingangstor.

Der Wat Chalong besteht aus mehreren Gebäudeteilen mit unterschiedlicher Funktion. Der Tempel wird fortwährend weiter gebaut, kostet keinen Eintritt, finanziert sich aber über Spenden.

Als Hauptgebäude des Tempels nimmt man den Chedi, eine Art buddhistischer Altar- oder Betraum wahr. Der Chedi verjüngt sich in der Mitte zu einem anmutenden Turm mit Aussichtsplattform. Im Innern befindet sich auf zwei Stockwerken ein großer Gebetsraum mit Buddhafiguren. Im oberen Teil des Tempels ist eine Art Aussichts-Balkon.

Schuhe ausziehen, sonst gibt es Ärger!

Wat Chalong Phuket Thailand
Zugang nur ohne Schuhe: In die einzelnen Tempel darf man nur barfuß eintreten.

Das aus religiöser Sicht wichtigste Gebäude der Tempelanlage liegt dem Chedi gegenüber: Der Ubosot. Der Ubosot ist das heiligste Gebäude. Hier halten die Mönche alle wichtigen religiösen Zeremonien ab, so zum Beispiel auch die Mönchsweihen. Wie übrigens auch im Chedi gilt hier: Unbedingt die Schuhe ausziehen vor dem Betreten des Gebäudes!

Weitere Gebäude der weitläufigen Tempelanlage befinden sich auf der rechten Seite des Chedi, wie beispielsweise das Krematorium oder auch die Mönchsquartiere.

In einem kleinen Tempel sitzt der berühmte kettenrauchende Mönch: eine Mönchsfigur, der die Thai gerne Zigaretten in den Mund stecken, weil der Mönch zu seinen Lebzeiten den ganzen Tag geraucht hat.

Blattgold als Zeichen der Verehrung

Wat Chalong Phuket Thailand
Blattgold als Zeichen der Verehrung: Diese Statuen werden täglich von den Gläubigen mit Blattgold beklebt.

Insgesamt werden im Wat Chalong mehrere Mönche verehrt. Zum Teil geht die Verehrung zurück auf einen Arbeiteraufstand im 19. Jahrhundert, als die Mönche vor allem als Ärzte und Heiler eine wichtige Rolle gespielt haben.

Die Thai kleben an die Mönchsstatuen Blattgold-Plättchen oder zünden Räucherstäbchen an. Das ist ein Zeichen des Respekts und gleichzeitig verbunden mit der Hoffnung eines Gläubigen, als besserer Mensch wiedergeboren zu werden.

Fotografieren möglich!

Heilige Tage 15./ Mondkalender!

So kommen Sie zum Wat Chalong

Wat Chalong Phuket Thailand
Leicht zu erreichen: Jeder Taxifahrer der Insel kennt den Weg zum Wat Chalong

Der Tempel liegt ungefähr 8 km außerhalb von Phuket-City. Die Taxifahrer kennen den Weg. Die Fahrt kostet zwischen 50 und 100 Baht. Mit dem Bus erreicht man den Tempel bereits für 20 Baht.

Am sogenannten Busbahnhof von Phuket City in der Nähe des Marktes starten die Busse in Richtung Kata und Karon. Am Kreisverkehr von Chalong dann einfach aussteigen.

Von hier aus ist der Tempel noch ungefähr 2 Kilometer entfernt – als entweder ein Motorradtaxi besteigen oder zu Fuß weiter gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.