bangla boxing stadium patong

Muay Thai: Thai Boxen auf Phuket

Thai Boxen ist in Thailand eine der beliebtesten und spektakulärsten Sportarten. Überall im Land gibt es Thai-Box- also „Muay Thai“-Schulen. Der Kampfsport ist äußerst hart, aber auch sehr unterhaltsam. Daher gibt es in jeder größeren Stadt mindestens ein Boxing Stadium. So auch in Patong, das gleich zwei solcher Kampfstätten zu bieten hat. Das bekannteste Stadion ist das „Muay Bangla Boxing Stadium“ in der Verlängerung der Bangla Road. Lautstark machen Minibusse in ganz Patong Werbung für die Kämpfe, die dort Mittwochs, Freitags und Sonntags ab 21 Uhr stattfinden. Etwas außerhalb des Zentrums von Patong gibt es noch das „Patong Boxing Stadium“. Hier finden die Kämpfe Montags und Donnerstag ab 21 Uhr statt. Lautstark machen Minibusse mit Thai-Boxern auf dem Dach in ganz Patong Werbung für die Kämpfe.

Muay Bangla Boxing Stadium in Patong

Bangla Road Boxing StadiumDas „Bangla Boxing Stadium“ (BBS) befindet sich direkt im Zentrum von Patong, in der Verlängerung der berühmten Ausgehmeile Bangla Road. Von der Kreuzung an der Hauptstraße sind es noch ungefähr fünf Minuten Fußweg. Hinter dem Einkaufszentrum Jung Ceylon befindet sich gegenüber des „Banzaan Market“ das Stadion. Von außen sieht es ein bisschen so aus, als wäre es von Fred Feuerstein erbaut worden. Das liegt an der geschmacklos gestalteten Bar in Steinzeit-Optik. In dieser Entertainment-Bar laufen vor und nach den Kämpfen Sportübertragungen via Satelliten-TV und auch Pole-Dancing.

Direkt neben der Bar befindet sich auch der Ticketschalter. Kämpfe gibt es an drei Nächten in der Woche. Am Mittwoch, Freitag und Sonntag kann man ab 21 Uhr im Stadion live Kämpfe sehen. Das Programm geht bis 23:30 Uhr. Die spannendsten Kämpfe gibt es gegen Ende. Es gibt drei Kategorien bei den Tickets, die unterschiedlich viel kosten. VIP-Plätze kosten 2.500 Baht, Plätze direkt am Ring 2.000 Baht und Plätze weiter hinten noch 1.700 Baht. Für diesen recht hohen Eintrittspreis bekommt man in der Regel bis zu zehn Kämpfe zu sehen. Es kämpfen dann Thai gegen Thai, Thai gegen europäische Boxer und europäische Boxer gegen europäische Boxer. Die Kämpfe sind nach Altersklassen gestaffelt. Zu Beginn kämpfen 10-Jährige und gegen Ende dann Profis aus aller Welt. Je nach Gewichtsklasse gehen die Kämpfe zwischen 2×2 Minuten bis maximal 5×3 Minuten. Es handelt sich hier um echte Sportkämpfe, die nach den Regeln des Welt-Thai-Box-Verbandes geführt werden und nicht um Showkämpfe.

Gute Plätze sind früh weg

Die VIP-Plätze sind ebenerdig , unmittelbar am Ring. Hier hat man den besten Blick auf das Geschehen, allerdings bekommt man hier auch des öfteren Schweiß und Blut der Kämpfer ab. Nicht jedermanns Sache. Etwas günstiger sind die Plätze der nächsten Kategorie. Sie befinden sich ebenfalls am Ring in den weiteren Reihen. Die billigen Plätze schließlich befinden sich auf dem Oberrang, der zweiten Etage des Stadions. Auch hier hat man einen guten Blick auf die Kämpfe, ist allerdings bisweilen weit weg vom Geschehen. Wer früh kommt, der kann einen Platz direkt in den ersten Reihen des Oberrangs ergattern. Hier sieht man noch sehr gut – man sollte aber spätestens um 20:30 Uhr dort sein.

Getränke können in der Bar gekauft und im Stadion getrunken werden. Toiletten gibt es ebenfalls ausreichend viele.

Patong Boxing Stadium

patong boxing stadiumDas „Patong Boxing Stadium“ ist in der Sainamyen Road. Das Stadion ist damit etwas außerhalb des Zentrums von Patong, nördlich der Bangla Road gelegen. Taxi- und TukTuk-Fahrer kennen den Weg – zu Fuß ist es etwas weit vom Zentrum aus gesehen. Das Patong Boxing Stadium hat gleich eine ganze Reihe von Freizeitaktivitäten zu bieten: Neben den Boxkämpfen gibt es auch noch eine große Bowlingbahn und Bungee Jumping. Das Patong Boxing Stadium ist nach eigener Werbung das größte Thai-Box-Stadion im südlichen Thailand. Hier findet man neben den Touristen mehr Einheimische als im Stadion an der Bangla Road.

Im Patong Boxing Stadium gibt es nur zwei Abende, an denen gekämpft wird: Montag und Donnerstag. Genau wie auf der Bangla Road beginnen die Kämpfe hier auch um 21 Uhr und enden um 23:30 Uhr. Die Preise für die Tickets sind hier deutlich billiger als im Bangla Boxing Stadium. VIP-Plätze kosten 1.800 Baht, Plätze am Ring 1.500 Baht und Plätze auf den Rängen 1.300 Baht. Ansonsten gilt das gleiche Prinzip wie auf der Bangla Road.

Muay Thai: Thai-Boxen Sport und Unterhaltung

Beim Thai-Boxen, dem „Muay Thai“ kommen Ellenbogen, Knietechniken und das Clinchen beim Kampf zum Einsatz. Die bekannteste Technik des Thai-Boxens ist der Kick mit dem blanken Schienbein, meist auf den Oberschenkel oder Rippenbereich des Gegners, ähnlich wie beim Kickboxen. Es gibt unterschiedliche Kampfregeln, die nach der Profistufe der Kämpfers angelegt sind. Im härtesten Fall sind sogar Knietritte bis zum Kopf zulässig. Hierbei darf der Kopf des Gegners mit den Fäusten Richtung Boden gezogen werden.

Ein weitere bekannte Technik des Thai-Boxens ist das sogenannte „Clinchen“. Hier halten sich die Kontrahenten im Stehen und versuchen sich aus dem Gleichgewicht zu bringen. Dabei treten sie immer wieder mit den Knien gegen Oberkörper oder Oberschenkel des Gegners. Hier kommt auch die Redewendung „mit jemandem im Clinch liegen“ her. Das Verletzungsrisiko beim Thai-Boxen ist äußerst hoch. Vor allem durch den harten Ellenbogen- und Knieeinsatz. Das Muay Thai gilt als eine der härtesten Kampfsportarten der Welt.

Check Also

Bangla Road Patong: Regierung will gegen Prostitution vorgehen

Nach den Strandsäuberungen im letzten Jahr und den häufigen Polizei-Razzien in Patong, soll nun der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.