phuket-motorbike-rent

Motorbike-Abzocke auf Phuket: Roller-Vermieter verlangen hohe Reparaturgebühren

Ein Motor-Roller ist auf Phuket für viele Touristen eine günstige Alternative zum Tuk-Tuk oder zum Taxi. Schon ab 150 Baht am Tag bieten einige Anbieter ganz gute Roller an. Doch manchmal entpuppt sich das vermeintliche Bike-Schnäppchen als Kostenfalle. Die Meldungen über Touristen-Abzocke bei Motorrad-Verleihern häufen sich. Manchmal werden mehr als 10.000 Baht Reparaturkosten für Bagatell-Schäden verlangt. Doch diese sind oft nicht gerechtfertigt, berichten die Phuket-News.

Werbung

Phuket auf dem Miet-Roller erkunden

Phuket erkundet man am einfachsten mit einem Motor-Roller. Vorausgesetzt, man hat etwas Erfahrung im Scooter-Fahren und hat keine Angst vor dem etwas chaotischen Verkehr in Thailand. Angesichts unverschämter Tuk-Tuk-Preise und immer höherer Taxi-Preise erscheint ein Mietroller so als ideales Verkehrsmittel, um morgens an den Strand zu kommen oder auch mal eine kleine Tour ins Umland zu unternehmen. Motorrad-Vermieter gibt es auf Phuket in jedem größeren Ort. Die Motorbike-Vermieter findet man an vielen Ecken der großen Verkehrsstraßen. Doch leider ist nicht jeder von ihnen seriös. Tipps was man beachten sollte, gibt es hier!

Probleme mit dem Motorbike-Vermieter treten meist dann auf, wenn der Roller während der Mietzeit beschädigt wurde. Oder dann, wenn der Vermieter der Meinung ist, das Motorbike sei beschädigt worden. So erging es in den vergangenen Wochen drei chinesischen Touristen, wie das Online-Magazin Phuket News berichtet. Die Touristen sollten jeweils zwischen 9.000 und 13.000 Baht Reparaturkosten bezahlen, weil die Roller laut Vermieter nicht ordnungsgemäß zurückgegeben worden seien. Horrende Summen, wenn man bedenkt, dass die Miete für ein Motorbike oft nur 150 Baht am Tag beträgt.

Werbung

Motorbikes beim Verleiher genau checken

Die Touristenpolizei weist daher darauf hin, dass man bei Streitigkeiten mit der Bike-Vermietung unbedingt die Tourist Police unter der Telefonnummer 1155 anrufen sollte. Diese hilft dann, den Streit zu schlichten. Außerdem empfiehlt die Tourist Police, nur bei Bike Rentals zu buchen, die auch eine Versicherung aufweisen können. Bereits vorhandene Beschädigungen am Roller sollte man zu Beginn der Mietzeit mit dem Vermieter schriftlich fixieren – etwa anhand einer Skizze. Zusätzlich empfiehlt es sich, Fotos von eventuellen Kratzern und Beulen zu machen.

Eine kurze Proberunde kann außerdem helfen, mögliche Fehler bei Bremsen, Licht und Motor vorab zu erkennen. Ganz wichtig: Auch wenn viele Touristen sich ein Beispiel an den Einheimischen nehmen und ohne Helm fahren – in Thailand herrscht Helmpflicht! Und es kam schon häufig vor, dass die Polizei von ausländischen Motorbike-Fahrern ohne Helm hohe Bußgelder kassiert hat. Seriöse Motorbike-Verleiher weisen darauf hin und vermieten Helme für wenig Geld oder es gibt sie sogar gratis dazu.

Werbung

Check Also

goldschmuck phuket

Falscher Goldschmuck auf Phuket: Bande gefasst

Auf Phuket ist eine Bande von der Polizei geschnappt worden, die gefälschte Goldketten an mehrere …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.