jetski-phuket

Jetski Verbot auf Phuket zurückgenommen

Die Behörden auf Phuket haben das Verbot für Jetskis an Phukets Stränden, das erst vor wenigen Tagen erlassen worden war, nun vorläufig zurückgezogen. Die Jetski-Verleiher hatten vorab versprochen, die durch Jetskis verschmutzten Strandabschnitte selbst zu säubern und künftig selbst ehrenamtliche Rettungsschwimmer zu stellen.

Werbung

Jetski-Verleih an Phukets Stränden wieder erlaubt

Das unlängst eingeführte Verbot des Verleihs von Jetskis an Phukets Stränden haben die Behörden ausgesetzt. Die Verleiher dürfen damit ab sofort wieder Jetskis an Touristen vermieten. Die Jetski-Verleiher hatten sich dafür verpflichtet, die Strände von Phuket sauber zu halten und die Anzahl der ehrenamtlichen Rettungsschwimmer zu verdoppeln.

Die Aufhebung des Verbots ist allerdings nur vorläufig, so die Behörden. Wie Peerapol Wiriyakul bestätigte, sei das Verbot vorbehaltlich ausgesetzt worden. Wenn sich die Verleiher der Jetskis an die gemachten Versprechen halten, dann könne über eine dauerhafte Erlaubnis zum Verleihen von Jetskis auf Phuket verhandelt werden. „Wir warten auf einen vollständigen Ergebnisbericht. Die Verwaltung arbeitet derzeit bereits an einem Abkommen mit den Strandverkäufern“, so Peerapol Wiriyakul.

Werbung

Strände müssen geschützt werden vor skrupellosen Geschäftemachern

Die Sauberkeit und Sicherheit an Phukets Stränden wird seit Kurzem sehr ernst genommen. Die Grundlage für Phukets wirtschaftlichen Erfolg im Tourismus ist davon abhängig, daher müssen Prioritäten gesetzt werden. „Wir verstehen, dass die Menschen auf Phuket eine Arbeit brauchen. Aber diese Arbeit muss in rechtmäßiger Weise durchgeführt werden und darf niemandem schaden“, so Peerapol.

Viele Beschwerden von Touristen lassen Regierung umdenken

Das Umdenken der Inselregierung kommt nicht von ungefähr. „Im Laufe der Jahre sind Tausende von Beschwerden durch unsere internationalen Gäste eingegangen“, so Peerapol. Dies gilt offenbar vor allem für den Strand von Patong.

Allerdings hatten die Behörden auch Verständnis für die finanziell schwierige Lage der Verleiher, von denen viele hohe Bankdarlehen aufgenommen haben, um die bis zu 400.000 Baht teuren Jetskis anzuschaffen. „Nachdem die Betreiber nun vier Tage vom Strand verschwunden waren, wurde ihnen heute wieder die Erlaubnis erteilt, am Strand von Patong weiterhin ihr Geschäft zu betreiben“, bestätigte Peerapol.

Genereller Plan für alle Strandverkäufer in Arbeit

Die Freude der Jetski-Verleiher könnte allerdings nur von kurzer Dauer sein, denn die Behörden arbeiten derzeit an Regeln. Diese sollen dann für alle Strandverkäufer auf Phukets Stränden gelten und könnten auch ein neuerliches Verbot von Jetskis umfassen.

Werbung

Check Also

goldschmuck phuket

Falscher Goldschmuck auf Phuket: Bande gefasst

Auf Phuket ist eine Bande von der Polizei geschnappt worden, die gefälschte Goldketten an mehrere …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.