Sonnenschirme auf Phuket verboten aber geduldet

Die Verwirrung auf Phuket ist derzeit groß. Erst wurde es den Vermietern von Liegen und Sonnschirmen verboten, diese aufzustellen. Dann wurden die Strände auf Phuket radikal geräumt. Und jetzt gibt es sogar noch darüber Streit, ob Touristen ihre eigenen Sonnenschirme mit an den Strand bringen dürfen. 

Gouverneur: Auch private Sonnenschirme an Phukets Stränden verboten

Phukets Gouverneur Nisit Jansomwong fährt eine harte Linie gegen Sonnenschirme an Phukets Stränden – auch gegen die, die von Touristen mitgebracht werden. „Wenn die Menschen ihre eigenen Liegen und Schirme an den Strand mitbringen, führt das nur zu weiteren Missverständnissen. Bis wir eine endgültige Lösung gefunden haben, sind keine Sonnenschirme am Strand erlaubt“, so seine einfache Formel.

Zuvor hatte jedoch sein Stellvertreter, Vize-Gouverneur Jamleran Tipayapongtadav gegenüber der lokalen Presse genau das Gegenteil verkündet: „Natürlich können die Badegäste ihre eigenen persönlichen Gegenstände mit an den Strand bringen. Es gibt kein Gesetz dagegen“.

Bürgermeister: Private Sonnenschirme werden an Stränden geduldet

Welche Regelung nun gilt, das hängt von denen ab, die das Verbot durchsetzen. Also die Politiker vor Ort und die Polizei. Bislang kam es nur in Patong zu Auseinandersetzungen zwischen Touristen und der örtlichen Polizei wegen des Schirm-Verbots.

Das Online-Magazin PhuketWan sprach mit sämtlichen Bürgermeistern der Strandorte an der Westküste von Phuket. Diese sind formal für die Überwachung des Verbots der Liegen und Sonnenschirme zuständig. Alle waren sich einige, sie hatten kein Problem mit Touristen, die ihre eigenen Sonnenschirme an den Strand mitbringen. Die Meinung der Bürgermeister deckt sich mit der des Vize-Gouverneurs: Es gibt kein Gesetz gegen Privatpersonen, die ihre Strandutensilien mitbringen.

Demnach werden von Privatpersonen mitgebrachte Sonnenschirme derzeit geduldet. Dies gilt auch für den Strand von Patong.

Sonnenschirmverbot: Viele Touristen wütend

Die meisten Touristen sind entsetzt darüber, dass die Militärregierung sämtliche Mietliegen und Sonnenschirme von den Stränden Phukets verbannt hat. Auch unsere Leser sind sich einig: Das Verbot ist keine gute Idee. So schreibt unser Leser Bernd: „Wir kommen seit 1983 nach Phuket aber ohne Liegen und Sonnenschirme bestimmt nie mehr wieder. Sollen sich denn ältere Personen in den Sand setzen?“.

Auch unsere Leserin Sara schrieb uns und findet das Verbot schlecht, vor allem weil sie vorher alles optimal geregelt fand: „Ich gehe seit 5 Jahren nach Thailand (Kamala) es war immer ein absoluter Traum und alles war perfekt. Ohne liegen und sonnenschirme kann ich mir das überhaupt nicht mehr vorstellen. Ich habe es immer sehr genossen mir das Essen und Trinken an die Liege bringen zu lassen. Ich habe den Service genossen, dass jede Stunde der Sonnenschirm verstellt wird“. Die Beispiele geben so ziemlich die Einstellungen der Touristen wider. Eine „offizielle Lösung“ für das Problem auf Phuket soll es laut Gouverneur bald geben. Was auch immer das heißt.

Check Also

Songkran Festival Phuket

Songkran Festival 2017 auf Phuket

Trotz des Todes von König Bhumipol wird auch dieses Jahr das Songkran Festival gefeiert. Das …

6 Kommentare

  1. Verehrte Redaktionsmitglieder dieser schönen Webseite
    Danke für die ausführliche Info. Auch ich gehöre zu den Stammurlaubern in Phuket-Patong (seit 1998/1999) und bin ebenfalls sehr erstaunt, mit welcher großen Unkenntnis über Farangs und Farang-Urlauber hier gegen den Tourismus entschieden wurde.
    Das kann nur daher kommen, dass Thais aufgrund der geogr. Lage ihres sonnenverwöhnten Landes nie in die
    Sonne gehen. Sie haben zu viel davon und leben und arbeiten lieber nachts. Das ist verständlich. Man hat 12 Monate im Jahr Sonne und Hitze. Dass andere Menschen das nicht haben und wegen dem warmen Wetter
    nach Thailand kommen ist vielen unerfahrenen Thais unverständlich. Abgesehen davon gibt es sowieso eine Menge schöner Buchten ohne Touristen und mit viel Natur in Phuket. Eine Sperrung der wenigen, beliebten Strände für Händler etc. ist daher überflüssig. Die neue Regierung sollte sich lieber um bessere Abfallbeseitigung kümmern. Insbesondere bei/nach stürmischem Wetter werden unzählige Plastikabfälle und sonstige angeschwemmte Abfälle (bisher im Sand verschüttet) auf dem Strand freigelegt. Dann sieht es überall oft aus wie auf einer Mülldeponie und nicht wie an einem Strand.
    Beolbachtet habe ich in den letzten Jahren vom Strand aus auch immer wieder große, walzenförmige Schiffe, die am Horizont auf und abfuhren. Am nächsten Tag war dann der gesamte Strand mit Abfällen, Plastik und Holzresten vermüllt, so dass man nicht mal mehr ins Wasser konnte. Abfallentsorgung auf thailändisch.

    Mit freundlchen Grüßen Hans Wagner

  2. Liegen Sonnenschirme frische Getraenke Essen Massage alles weg .So mein lieber Tourist,, Sonnenbrand Kreuzweh und dann muss er auch noch verdursten und sein Geld will man anscheinend auch nicht mehr
    10 millonen Touristen im Jahr kommen nach Phuket wenn jeder im ganzen Urlaub nur 10 euro am Strand ausgibt sei es an Getraenken Sonnenschirm oder sonst was sind das 100 millonen euro ,
    und gleichzeitig hat man tausenden die Arbeit weggenommen , denn der Tourist soll gefaelligst selber Sonnenschirm Liege und Getraenke event.Kuehlbox zum Strand schleppen ,da braucht man dann aber ein Tuk Tuk die sind ja noch massenhaft da, das kostet dann das doppelte wie die Liege und Getranke am Strand,und wenn das dann jeder macht sieht der Strand wieder aus wie vorher alles voll mit Sonnenschirmen ,perfekt

  3. Ich bin wie viele andere Urlauber über diese neue Bestimmung geschockt.Ein Strand ohne Liegen und Sonnenschirme (bei 40 Grad in der Sonne)ist gesundheitsschädlich und nicht wünschenswert.
    Wir spenden viel Geld für ein paar Wochen Urlaub und dann sollen wir uns noch selbst Liegen und Schirme mitbringen???Es gibt noch genug Stände die naturbelassen sind für diejenigen die das gerne habe.
    Für mich steht fest,falls diese Regelung bleibt so wird das mein letzter Thailandurlaub werden.Es gibt genug andere warme Länder die genau so schöne Strände haben und wo Liegen und Sonnenschirme kein Problem sind.

    • wir waren mehr als 30 Jahre auf Phuket und immer begeistert-aber nun ist Schluss- was soll der Unsinn am Strand? keine Sonnenschirme keine Liegen- nein es gibt zum Glück viele andere Länder die sich freuen-wenn wir dort Urlaub machen.

  4. Dieter Philipp

    Sehr gehrter Gouverneur Nisit Jansomwong .Wir waren im September in der Patong Beach-der Strand ohne liegen eine Zumutung für jeden älteren Gast,nach einer halben Stunde tat uns alles weh und wir mussetn wieder an den Pool.Das ist kein Urlaub wie wir es gewohnt sind von der Patong Beach.Sollten keine Schirme und Liegen mehr angeboten werden werden auch wir unsern Urlaubsort verlegen .Es wäre angebracht estwas mehr zur Mühlbesteitgung am Strand zu sorgen nach etwas Wellengang war der Strand voll von Patik und sonstigen Abfall.

  5. Einfach Scheisse. Weggeschmisenes Urlaubsgeld. Da mussman nicht alle Tassen im Kopf haben.nie mehr Wiedeń Thailand.Schade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.